Sauvignon Blanc ist in den letzten 20 Jahren zu einer der beliebtesten weißen Rebsorten weltweit aufgestiegen, was er seinem intensiven Aroma und seiner oft knackigen Frische zu verdanken hat. Erstmals zu Beginn des 18. Jahrhunderts urkundlich erwähnt, trat die weiße Rebsorte, unter vielerlei Synonymen ihren Erfolgskurs in die Welt des Weines von Frankreich aus an.

 

Sauvignon Blanc ist das Ergebnis einer natürlichen Kreuzung von Traminer x Chenin Blanc, die wahrscheinlich im Bordeaux stattfand. 1997 wies man mittels DNA Analyse nach, dass Sauvignon Blanc Vater oder Mutter der noch berühmteren Rebsorte Cabernet Sauvignon ist. Weltweit wird Sauvignon Blanc auf rund 80.000 ha angebaut und gilt aufgrund seiner weiten Verbreitung als „internationale Rebsorte“.

Seine Beliebtheit schuldet der Sauvignon Blanc seiner großen Aromenvielfalt, die von grasig/grünen bis hin zu fruchtig/tropischen Aromen wie Johannisbeere, Grapefruit und Stachelbeere reichen. Um sein Facettenreichtum kennenzulernen widmeten wir uns am 10. November ganz dem Sauvignon Blanc und erlebten dabei manche Überraschung.

 

Hier unsere Verkostungsliste:

1.            2010 Sauvignon Blanc, Südafrika - 2,79 € [Discounter]

2.            2009 Samur, Chateau de Montguéret, Loire/Frankreich - 7,79 € [LEH]

3.            2010 Sauvignon Blanc, Nederburg Winery, Südafrika - 4,99 € [LEH]

4.            2010 Sauvignon Blanc, Südafrika - 1,99 € [Discounter]

5.            2010 Sauvignon Blanc, Brancott Estate, Marlborough/Neuseeland - 7,99 € [Fachhandel]

6.            2010 Sauvignon Blanc, Blanco Nieva, Rueda/Spanien – 9,80 € [Fachhandel]

7.            2010 Premstaler Sauvignon Blanc, Kellerei Kaltern, Südtirol/Italien - 10,40 € [Online]

8.            2010 Monrepos Riesling Classic, Fa. Geisenheim, Rheingau - 6,80 € (Standartwein)

9.            2008 Sancerre, Domaine Vacheron, Loire/Frankreich - 28,50 € [Fachhandel]

10.          2010 Cloudy Bay Sauvignon Blanc, Marlborough/Neuseeland - 19,99 € [Fachhandel]

11.          2010 Sauvignon Blanc, Weingut Drautz-Able, Württemberg - 17,85 € [ab Hof]

12.          2006 Baron de L Pouilly Fumé, De Ladoucette, Loire/Frankreich - 54,00 € [Online]

13.          2011 Sauvignon Blanc, Weingut Trenz, Rheingau – 8,50 € [ab Hof ] (unfiltrierte Fassprobe)

 

Daraus ergaben sich folgende DLG Top 3:

 

And the winner is:

2010 Monrepos Riesling Classic, Fa. Geisenheim, Rheingau – DLG 3,66 Punkte

Schade, da dies unser Standartwein ist, wird er im Endergebnis nicht mitgerechnet!

 

DLG Top 3 Sauvignon Blancs

 

1. Platz                DLG 3,22 Punkte

2010 Sauvignon Blanc, Weingut Drautz-Able, Württemberg/Deutschland - 17,85 € ab Hof


2. Platz                DLG 3,19 Punkte

2010 Cloudy Bay Sauvignon Blanc, Marlborough/Neuseeland - 19,99 € Fachhandel

 

3. Platz                DLG 3,08 Punkte

2010 Sauvignon Blanc, Blanco Nieva, Rueda/Spanien – 9,80 € Fachhandel

 

Sauvignon Blanc ist Facettenreich und dass spiegelt sich auch in unseren Top 3 wieder. Mit dem 2010 Sauvignon Blanc aus dem Weingut Drautz-Able setzte sich ein Außenseiter gegen die Konkurrenz aus der ganzen Welt durch. Er stammt nicht nur aus einem Land mit gerade einmal 580 ha Sauvignon Blanc Rebfläche, er wurde zudem auch im Barrique ausgebaut. Die typischen vegetabilen und fruchtigen Sauvignon Blanc Aromen mit rauchigen und Vanille Noten gepaart konnten uns überzeugen.


Weniger überraschend ist unser Platz 2, der 2010 Cloudy Bay. Wenn man über Sauvignon Blanc und Neuseeland spricht, stolpert man unweigerlich über ihn, denn er ist der Inbegriff des Neue-Welt Sauvignons. Er zeichnet sich durch vegetabile Aromen, nach grüner Paprika und frisch geschnittenem Gras sowie fruchtigen Aromen, nach schwarzer Johannis- und Stachelbeere aus.

Gerade einmal 0,14 Punkte liegen zwischen dem Erst- und dem Drittplatzierten, einem 2010 Sauvignon Blanc aus dem Rueda. In dieser spanischen Hochebene im kontinentalen Klima gewachsen, erinnern seine klaren, intensiven Aromen an Pfirsich, Maracuja, Eisbonbon und etwas grüne Paprika. Damit sicherte sich der spontanvergorene Spanier überraschend eine Top Platzierung.

Zwei Diagrame….

Drei von Zwölf probieten Weinen kamen aus Frankreich, genauer aus dem Loiretal, einem Gebiet aus dem wohl die berühmtesten und berüchtigtsten Sauvignon der Welt stammen.

 

Hier, die Bewertung und die sich daraus ergebene Rangfolge unserer französischen Weine:

1.            2006 Baron de L Pouilly Fumé, De Ladoucette, 54,00 € - DLG 2,8 Pkt.

2.            2008 Sancerre, Domaine Vacheron, 28,50 € – DLG 2,71 Pkt.

3.            2009 Samur, Chateau de Montguéret, 7,79 € – DLG 2,09 Pkt.

 

Der 2006er Pouilly Fumé und der 2008er Sancerre zeichneten sich durch ihre typischen Sauvignon Aromen, gepaart mit einer frischen Säure und mineralischen Noten aus und erzielten damit ordentliche Ergebnisse. Lediglich der biodynamische 2009er Samur konnte nur in geringem Maße überzeugen, da er unreif und unharmonisch wirkete.

 

Sauvignon – Grüner Zauberer?

Probiert haben wir 13 Sauvignon Blancs, die unterschiedlicher und facettenreicher nicht hätten sein können. Frisch gemähtes Gras, Spargel und grüne Paprikaschoten sind typische Sauvignon Blanc Aromen. Daneben konnten sie aber auch mit fruchtigen Aromen von Stachel- und Johannisbeere oder Passionsfrucht, Grapefruit, Pfirsich und Zitrusfrüchten punkten. Andere überzeugten uns eher mit rauchig und mineralisch Aspekten.

Zusammenfassend können wir sagen, dass Sauvignon Blanc zu Recht eine der wohl faszinierendsten und facettenreichsten Rebsorten weltweit ist, die uns immer wieder überrascht!

 

Clara Pfeil, May-Britt Bethke, Christina Richter, Christopher Benkert

 

 


Keine Kommentare möglich.